English

städtebauliche Studie Altmannsdorferstraße

Bauherr: BUWOG Bauen und Wohnen GmbH, GESIBA gemeinnützige Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft / gemeinsam mit: Arch. DI Dr. Harry Glück, Peretti+Peretti ZT GmbH

Schwerpunkte der städtebaulichen Überlegungen:

Die linearen Bebauungen entlang der Sagedergasse und Altmannsdorferstrasse bilden städtebauliche Raumkanten aus.

Die geschlossenen Fronten der Baukörper zur Sagedergasse und Altmannsdorferstrasse schützen vor den Immissionen des Strassenverkehrs.

Der Strassenraum wird durch den grünen Filter mit begrünten Fassadenelementen und durch die differenzierte Höhenentwicklung und skulpturale Ausformung der Baukörper rhythmisiert.

Die Anordnung einer aufgelockerten "Mitte" mit Riegel und punktförmigen Stadthäusern, eingebettet in einen parkartigen Freiraum, als Übergang zur angrenzenden kleinteiligen Bebauungsstruktur

Die Schaffung von Wohnraum im urbanen Stadtgebiet.

Die Dachlandschaft ist geprägt durch extensiv begrünte Flachdächer, Terrassendecks und Schwimmbad