Wohnbau Stephensongasse

Bauherr: BUWOG, Wien / Freiraum: dnd Landschaftsplanung, Wien / Statik: IBBS, Wien

Wohnen mit Ausblick zum Donauufer

Die Herausforderung für die Wohnhausanlage mit 80 freifinanzierten Eigentumswohnungen an der Ecke Stephensongasse und Mühlschüttelgasse bestand darin, einen möglichst großen Anteil an wohnungsbezogenen Freiflächen mit guter Aussicht und Intimität zur Alten Donau zu schaffen. Die Erdgeschoßwohnungen sind um 70 cm vom Straßenniveau abgesetzt und erhalten Sichtschutz durch eine homogene Sockelzone ausbildende Betonbrüstung mit einer an Donaukiesel erinnernden Oberflächenstruktur. Wie kleine gestapelte Badehäuschen direkt an der eigenen Wohnung wirken mit Holzböden ausgestattete Loggien, denen je nach Lage Klarglasbrüstungen oder Seitenwände den Blick zum Wasser freigeben. Mit einem dezenten Ornament bedruckte Seitenwände sowie Brüstungssegmente aus Beton geben Sichtschutz und wahren die Balance zwischen freier Sicht und Privatheit.

Wohnen wie im Urlaub


Die Wohnungen im zweiten Obergeschoß werden über einen hofseitigen Laubengang erschlossen. Entlang diesem schaffen große Pflanztröge und kleine Vorgärten vor den Wohnungen Distanz zwischen Erschließungszone und privatem Wohnbereich. Die Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen sind als Maisonetten oder Geschoßwohnungen ausgebildet. Ihre Großzügigkeit und Eleganz verdanken sie neben Raumhöhen von 2,60 bis 2,75 Metern, den hof- und straßenseitig angeordneten privaten Freiräumen, dem Blick zur Alten Donau und auf die Skyline der Stadt. Die Wohnungen sind mit Holzböden und Glasbrüstungen hochwertig ausgestattet. Eine Kombination, die für Urlaubsstimmung im Alltag sorgt.

Hof mit hoher Aufenthaltsqualität

Schon von außen wird durch die verglaste Erdgeschoßzone der Blick durch das zum Freibereich ansteigende, großzügige, mit Sitzgelegenheiten aus Beton ausgestattete Foyer in den begrünten Hof freigegeben. Auch die Gemeinschaftseinrichtungen liegen hier leicht erreichbar. L-förmig begleitet der schmale Hof die beiden Gebäudeschenkel. Trotz der Enge gelang ein Hof von hoher Aufenthaltsqualität. An seinen Enden bilden eine Terrasse mit Pflanztrögen und ein Kinderspielbereich Plätze zum Verweilen. Im Gegensatz zur farbig zurückhaltenden Straßenfassade wurden hier an Elementen der Gartengestaltung und an einzelnen Geschossen sonnengelbe Akzente gesetzt.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies, um Informationen auf Ihrem Gerät zu speichern und abzurufen.

Informationen zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutz.