Bildungscampus Innerfavoriten

Auslober: Stadt Wien MA 19 / Konsulenten: ILF Consulting Engineers Austria GmbH; Landschaftsarchitektur: Simma Zimmermann Landschaftsarchitektinnen OG; Kunst am Bau: Mag.art. Ingeborg Kumpfmüller

EU-weiter, offener, zweistufiger Wettberwerb, 2. Preis


Die dynamische Blockrandbebauung wurde - die Gegebenheiten an der Landgutgasse und den städtebaulichen Entwurf verbindend – beibehalten. Die klare Kante an der Landgutgasse fasst den Straßenraum und schützt den dahinterliegenden Freiraum vor Immissionen. Die Fortsetzung der Fassade mit Rahmenkonstruktion und Begrünung stärkt die städtebauliche Wirkung und vervollkommnet den Lärmschutz über die gesamte Straßenfront, ohne singuläre Schallschutzwände zu erfordern. Die bewegte Linienführung im Erdgeschossbereich zusammen mit den angrenzenden belebten Räumen der Musikschule und der Kollegialen Führung sowie künstlerische Installationen und die „Grüne Fuge“ tragen in der Landgutgasse zu angenehmer und sicherer Atmosphäre bei. Die „Grüne Fuge“ ist ein mit Gräsern und Rankpflanzen ausgestatteter Zwischenraum, der durch die zurückgesetzte spielerische Linienführung der Erdgeschossfassade an der Landgutgasse auf eigenem Grund gebildet wird.
Der kompakte Grundriss in L-Form lässt den geschützten, großräumigen und zusammenhängenden Freibereich für den Campus entstehen. Die Mehrfachnutzung mit Ballspielbereich wurde mit einem neu konzipierten, gut auffindbaren und vom Campus abtrennbaren barrierefreien Zugang versehen und ist im 1. Stock gut in die Gebäudestruktur integriert. Auch dadurch bleibt der ebenerdige Bereich unzergliedert und ineinanderfließend. Der Garten für die Kleinkindergruppen liegt darin gut eingebettet.
Um ein Mindestmaß zurückgesetzt, um Haupteingang und Veranstaltungssaal über den Freiraum - und für die Öffentlichkeit gut wahrnehmbar - zusammenzuschließen und der benachbarten Inventarhalle Raum zu geben, reiht sich die Eingangssituation des Campus´ in die geplante bzw. bestehende Platzfolge als integraler Bestandteil ein. Vom Haupteingang hat man Einblick in die großzügige Aula des Campus´ und durch die Aula hindurch bietet sich bereits eine Sicht in den Freiraum, was ein helles und luftiges Entree schafft.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies, um Informationen auf Ihrem Gerät zu speichern und abzurufen.

Informationen zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie unter Datenschutz.