English

Sonnwendviertel

Bauträger: BUWOG - Bauen und Wohnen Ges.m.b.H. / Konsulenten: Freiraum: dnd Landschaftsplanung, Soziologie: wohnbund:consult Manuel Hanke, Bauphysik: Schöberl&Pöll GmbH

Bauträgerwettbewerb

STADTSTRUKTUR

Auf Grund der st√§dtebaulichen Ein- und Anbindung an den vorhandenen Stadtraum und unter Ber√ľcksichtigung des Verkehrsl√§rms von 19.000 Autos t√§glich sowie Beschattungssituationen, Wohnungsausrichtungen und angestrebten weiten Sichtachsen, besteht die vorgeschlagene Bebauung aus zwei Bauk√∂rpern: einem Art ausgestellten U und einem linearen.

Eine verglaste Schallschutzwand verbindet die beiden Bauk√∂rper und unterstreicht die konzipierte Z√§sur. Die Z√§sur als Durchwegungsraum erm√∂glicht ‚ÄěsmarTrace‚Äú das Spuren ziehen im eigenen Areal und schafft auch die Anbindung zur s√ľdlichen Bebauung und zur n√∂rdlichen ruhig konzipierten ¬ß 53 Stra√üe mit neuer Bebauungsstruktur abseits der lauten Stra√üenz√ľge.
Die BewohnerInnen ziehen ihre Spuren vom öffentlichen in den halböffentlichen hin und in den privaten Bereich hinein.

Die Bauk√∂rperfront samt Schallschutzverglasung entlang der Sonnwendgasse und Alfred - Adler - Stra√üe fungiert als Wand ‚Äď Pfuffer, um einen ruhigen Freiraumbereich zu schaffen.

Der verschwenkte Baukörper entlang des Durchwegungsraumes gliedert den langgestreckten Freiraum in zwei differenziert gestaltete Außenräume. Die partiell zweigeschossige Aufständerung des Baukörpers schafft einen gedeckten Freiraumbereich als Verbindungselement der Außenräume.

Um eine optimale Belichtung der Wohnungen samt Gemeinschaftsr√§umen und des Freiraumes zu gew√§hrleisten, wird von der zul√§ssigen Bruttogescho√üfl√§che in der Form zur√ľckgegangen, dass eine Unterbrechung entlang der Alfred ‚Äď Adler - Stra√üe im 6. Obergescho√ü erfolgt, wo eine Gemeinschaftsterrasse ausgebildet wird und der verschwenkte Bauk√∂rper im Gr√ľnraum ein Gescho√ü niedriger konzipiert ist und ein Dachgescho√ü mit Terrasse den Abschluss bildet. Ebenso erh√§lt der lineare Bauk√∂rper als Abschluss ein Dachgescho√ü mit Terrassen zum ruhigen Gr√ľnraum hin. Ansonsten sind die Bauk√∂rper sechs geschossig konzipiert.

Die vorgeschlagene städtebauliche Struktur schafft funktional belebte Verbindungen, die sich im Inneren des Gebäudes fortsetzen und identitätsstiftend wirken.